Sonntag, 21.Dezember 2014 Besucher Home I Kontakt I Impressum I Disclaimer I Sitemap  
 
Unternehmen
Produkte
Sonderanfertigungen
Impressum
Bischoff Industriebremsen GmbH
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 07:00 - 15:30 Uhr
AGB - Allgemeine Verkaufsbedingungen

Sofern keine besonderen Vereinbarungen getroffen sind, erfolgen unsere Verkäufe zu nachstehenden Bedingungen:

Abschlüsse und Vereinbarungen – insbesondere soweit sie diese Verkaufsbedingungen abändern werden erst durch unsere schriftliche Bestätigung für uns verbindlich.

Preisstellung: Alle von uns abgegebenen Preise sind grundsätzlich freibleibend.Es kommen unsere am Tage der Lieferung gültigen Preise zur Berechnung, d. h. wir behalten uns eine Preisänderung vor, wenn bis zum Versandtage Änderungen hinsichtlich der Tarife, Material- und Energiekosten usw. eintreten. Verpackungen, die nicht vom Empfänger gestellt werden, berechnen wir besonders und erteilen bei frachtfreier Rücksendung in einwandfreiem Zustande Gutschrift über 2/3 des berechneten Wertes.

Lieferfristen: Die Lieferfrist beginnt mit dem Tage unserer Auftragsbestätigung, jedoch nicht vor völliger Klarstellung aller Einzelheiten der Ausführung. Die Lieferfristen gelten mangels besonderer Verein-barung als annähernd und unverbindlich angegeben. Ansprüche wegen verspäteter Lieferung sind ausgeschlossen. Versandfertig gemeldete Ware muss der Kunde sofort abrufen. Erfolgt kein Abruf oder besteht keine Versandmöglichkeit, so sind wir berechtigt, die Ware auf Kosten und Gefahr des Kunden nach eigenem Ermessen zu lagern und zu berechnen. Der Kunde kann Teillieferungen nicht zurückweisen.

Lieferungsbehinderung: Betriebsstörungen und Ereignisse höherer Gewalt berechtigen uns, die eingegangene Lieferfrist für die Dauer der Betriebsbehinderung und eine angemessene Anlaufzeit zu verlängern und, wenn die näheren Umstände es erfordern, die Lieferungsverpflichtungen ganz oder teilweise aufzuheben. Der höheren Gewalt stehen Umstände gleich, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen.

Gefahrübergang: Sämtliche Lieferungen erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Empfängers.

Zahlung: Die Rechnung wird am Tage des Abganges der Ware ausgeschrieben. Im Falle, dass die Ausführung einer Bestellung ein Mehr oder Weniger von 10 v. H. ergibt, kann deswegen seitens des Bestellers ein Grund zur Annahmeverweigerung nicht geltend gemacht werden. Unsere Rechnungen sind innerhalb 10 Tagen rein netto zahlbar. Bei Zielüberschreitungen werden Verzugszinsen in Höhe der von der Bank tatsächlich erhobenen Kosten in Rechnung gestellt. Andere Zahlungsbedingungen bedürfen der schriftlichen Zusage. Die Bezahlung unserer Rechnungen hat unabhängig von der Ankunft der Ware beim Empfänger zu erfolgen. Durch rechtzeitige Zahlung wird das Recht der Mängelrüge nicht beeinträchtigt. Nehmen wir zahlungshalber Wechsel an und gestaltet sich während deren Laufzeit die Vermögenslage des Käufers oder Akzeptanten ungünstig oder erhalten wir über einen von beiden eine unbefriedigende Auskunft, so sind wir berechtigt, trotz Hereinnahme des Wechsels, Zahlung auch vor Beendigung der Laufzeit des Wechsels zu verlangen. Die bei der Annahme von Wechseln entstehenden Sonderkosten, wie Diskontspesen, Bankprovision und Stempelkosten, sind sofort in bar zu entrichten. Wir sind zur Abtretung der Ansprüche aus dieser Lieferung berechtigt.

Versand: Der Versand erfolgt in allen Fällen unfrei, falls nichts anderes vereinbart wurde. In allen Fällen, wenn nicht ganz bestimmte Weisungen für den Versand gegeben sind, wird derselbe nach bestem Ermessen ohne irgendwelche Verpflichtung für billigste Verfrachtung bewirkt. Wenn aus Gründen, die uns nicht zur Last fallen, sich der Versand verzögert oder unterbleiben muss, so gilt die gemeldete Versandbereitschaft gleich erfolgter Lieferung, und wir sind berechtigt, die Ware mit dem Tage der Fertigstellung fest in Rechnung zu stellen. Für Verluste oder Beschädigungen auf dem Transport haften wir nicht, da wir alle Sendungen nur in

tadelloser Beschaffenheit übergeben. Auch bei frachtfreien Lieferungen geschieht die Beförderung auf Gefahr des Empfängers. Die Bezahlung der Fracht unsererseits ist nur als eine von uns gemachte Vorlage zu betrachten.

Eigentumsvorbehalt: Die gelieferte Ware, die nur im ordentlichen Geschäftsgang weiter veräußert oder verarbeitet werden darf, bleibt bis zur Erfüllung sämtlicher dem Lieferer gegen den Abnehmer zustehenden Forderungen Eigentum des Lieferers und darf daher weder abgetreten noch verpfändet werden. Dies gilt auch für den Fall der Erteilung eines Saldoanerkenntnisses. Das vorbehaltene Eigentum gilt dann als Sicherung für die Forderung und auf dem Saldo. An die Stelle der dem Lieferer gehörenden Ware tritt, wenn sie veräußert wird, der Anspruch gegen den Drittabnehmer, der bis zur Höhe der Gesamtforderung des Lieferers schon jetzt als an den Lieferer abgetreten gilt. Der Wiederverkäufer ist zur Einziehung der aus den Weiterverkäufen entstandenen Forderungen bis auf Widerruf, spätestens aber bis zum Zahlungsverzuge des Wiederverkäufers berechtigt und verpflichtet. Die Bearbeitung oder Verarbeitung der gelieferten Ware erfolgt in jedem Falle für den Lieferer, für den der Käufer die bearbeitete oder verarbeitete Ware nur als Verwahrer besitzt. Im Falle der Weiterveräußerung, zu der der Käufer bevollmächtigt wird, findet der vorstehende Absatz entsprechende Anwendung. Die vorstehenden Bestimmungen gelten sinngemäß für den Fall der Verbindung (insbesondere Einbau). Wird die gelieferte Ware mit einer anderen beweglichen Sache verbunden, dass sie wesentlicher Bestandteil einer anderen Sache wird, die als Hauptsache anzusehen ist, so überträgt der Käufer schon jetzt dem Lieferer quotenmäßiges Miteigentum an der neuen Sache, die der Käufer für den Lieferanten mit in Verwahrung nimmt. Im Falle der Weiterveräußerung finden die Bestimmungen des ersten Absatzes entsprechende Anwendung. Werden dem Lieferer nach Vertragsabschluss Umstände bekannt, die die Kreditwürdigkeit des Käufers herabmindern, so ist der Lieferer ohne weiteres berechtigt, die sofortige Barzahlung oder sicherungshalber Herausgabe der gelieferten Ware, ferner für die noch zu liefernde Ware nach Wahl des Lieferers Vorauszahlung oder Sicherstellung zu verlangen. Bei Nichterfüllung dieser Verpflichtung ist der Lieferer fristlos berechtigt, Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu fordern oder vom Vertrage ganz oder teilweise zurückzutreten. Lieferer und Käufer verzichten schon jetzt auf die Rechte aus § 23 Vergleichsordnung. Wird das Eigentum des Lieferers gepfändet, so hat der Käufer dem Lieferer unter Übersendung einer Abschrift des Pfändungsprotokolls unverzüglich Mitteilung zu machen und das Eigentumsrecht sowohl dem Dritten als dem Lieferer gegenüber schriftlich zu bestätigen.

Gewährleistung: Garantie leisten wir 24 Monate, vom Tage der Lieferung an gerechnet, in der Form, dass wir für nachweislich durch Materialoder Herstellungsfehler unbrauchbar gewordene Gegenstände nach unserer Wahl kostenlos Ersatz ab Werk liefern oder Gutschrift erteilen, wenn die beanstandeten Teile frachtfrei eingesandt werden. Alle weiteren Ansprüche auf Vergütung von Schadenersatz, Löhnen, Versandkosten, Ein- und Ausbaukosten, Verzugsstrafen usw. werden ausdrücklich abgelehnt. Bei unbekanntem Verwendungszweck oder abnormen Arbeitsbedingungen der gelieferten Gegenstände lehnen wir jede Haftung ab. Für einzelne Federlagen übernimmt die Firma Bischoff GmbH die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren ab Lieferdatum, wenn die neue Federlage der gesamten Feder angepasst wurde. Für Ersatzteile, die bei der Firma Bischoff GmbH gekauft wurden, wird die gesetzliche Gewährleistung übernommen, wenn der Kunde den Nachweis über den sachgemäßen Einbau erbringen kann. Der Einbau muss durch zugelassene KFZ-Werkstätten erfolgen. Beanstandungen gegen Stückzahl, Maße und Gewicht sowie Beschaffenheit der Ware können nur berücksichtigt werden, wenn sie innerhalb 8 Tagen nach Empfang der Ware durch schriftliche Anzeige zu unserer Kenntnis gelangen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand:
Amtsgericht Stendal

„Industrie-Bremsen Bischoff“ präsentiert sich als neuer Geschäftsbereich der Firma BISCHOFF Autofedern und Nutzfahrzeugteile GmbH. Durch die traditionelle Verbindung zur Fahrzeugindustrie (Nutzfahrzeuge, Schienenfahrzeuge) ergaben sich Anregungen und Anknüpfungspunkte, die letztendlich zur Etablierung eines eigenen Geschäftsbereichs „Industrie-Bremsen“ führten. Die ursprüngliche Produktschiene der Hochleistungs-Elektromagnete wurde erweitert um den Bereich der Industrie-Scheibenbremsen und der Schnellspanntechnik – wobei auch hier hauptsächlich die eigenentwickelten Elektromagnete zum weiteren Einsatz kommen. Wir beschäftigen uns mit der Entwicklung und Produktion von: Industrie-Scheibenbremsen,Schnellspanntechnik,Hochleistungs-Elektromagnete,Sonderlösungen Besonderes Augenmerk legen wir auf Kundenwünsche, so dass die vorgestellte Produktpalette nur als Anregung zu verstehen ist. Gern realisieren wir Sonderlösungen oder passen vorhandene Produkte an die jeweiligen Bedingungen vor Ort an. Dabei macht es uns Spaß, Probleme auch einmal auf unkonventionelle Art zu lösen. Einfache, robuste und zuverlässige Entwicklungen sichern unseren Kunden Preis- und Leistungsvorteile. Wir fertigen hauptsächlich auftragsbezogene Klein- und Mittelserien, je nach Aufgabenstellung sind auch Einzelstücke kein Problem. Weitere Informationen finden Sie auf www.brematec.de Brematec, Industriebremsen Bischoff - Bremsen für Aufzug, Aufzuege, Rolltreppe, Fahrtreppe/Fahrtreppen Kran, Krananlagen, Schiffskran, Schiffskräne, Hafenkran, Hafenkräne, Förderband, Förderbänder, Schiene, Elektro, Schienenbremse, Entkopplungsmagnet, Entkopplung, Entkoppelmagnet, Vorschub, Kranbremse, Vorschubmagnet, Minibremse, Wechselstrombremse, Feststellbremse, Auflaufbremse, Magnetbremse, Entriegelung, Entriegelungsmagnet, Einfachhubmagnet, Laufwerksbremse, Haltebremsen, Festhaltebremsen, Kraftwerksbremsen, Aufzugbremsen, Rolltreppenbremsen, Aktivbremsen, Passivbremsen, Rolltreppen, Lift, Lifte, Liftbremse, Liftbremsen, Seil, Seilbremse, Seilbremsen, Waggonbremse, Eisenbahn, Eisenbahnbremse, Straßenbahn, Straßenbahnbremse, Haspelbremse, Haspelbremsen, Windwerksbremse, elektromagnetische Scheibenbremse, Schwimmsattelbremse, Elektromagnet, Elektromagnete mit 100% Einschaltdauer, Sicherheitsbremse, Sicherheitsbremsen, Notstoppbremse, Industriebremse, Industriebremsen, Hobmagnet, Hubmagnete, Getriebebremse, Breake, Safetybreake, emergency brake, brakes for elevators, rolling stairs, cranes, wind turbines, wind power stations, „Effektiver Stillstand“ durch unsere Industriescheibenbremsen, Klemmtechnik und Elektromagnete Sie suchen eine Platz sparende, energieeffiziente, umweltfreundliche und schnelle Möglichkeit mit hohen Kräften eine rotierende Masse mittels einer Bremsscheibe abzubremsen, oder Werkstücke mittels Klemmeinheiten zu fixieren, oder Sie suchen einfach nur einen extrem leistungsfähigen Elektromagneten, den Sie mit 100% Einschaltdauer betreiben können? Dann Sind Sie bei uns richtig. Wir entwickeln und produzieren Industriebremsen, Industriescheibenbremsen, Elektromagnete, Klemmeinheiten, Verriegelungseinheiten, Sicherheitsbremsen/Notbremsen für Aufzüge, Krane, Verfahrwagen, Hebezeuge und viele andere Einsatzmöglichkeiten. 100% sind unser Ziel Wir wollen jedem Kunden die optimale Lösung für seine Aufgabenstellung oder sein Problem bieten. Aus diesem Grund bieten wir nicht generell eine Industriebremse, Industriescheibenbremse, oder einen Elektromagnet von der Stange an, sondern passen unsere Produkte auf den Bedarf unserer Kunden an Wir entwickeln für Sie: Elektromagnete für 100% Einschaltdauer mit minimalen Halteströmen während des Betriebes Industriebremsen (auch für Schienenprofile), Stangenklemmsysteme und Industriescheibenbremsen für Krane, Antriebseinheiten, Hochregalsysteme, Schienengebundene Transporteinheiten, Hebezeuge u.v.m. Notbremsen für Fahrtreppen, Aufzüge, Getriebe, Maschinen etc. Verriegelungsmagnete mit bis zu 20mm Kolbenweg, Ver- und Entriegelungssysteme z.B. für Fallwerke von Materialprüfmaschinen, für Sicherheitstüren u.s.w. Sicherheitsbremssysteme (automatische Feststellbremsen) z.B. für Fahrzeuge, Gabelstapler oder Gabelhubwagen Alle unsere Entwicklungen haben eines gemeinsam, sie sind sowohl energieeffizient als auch Platz und Gewicht sparend. Vergleichen Sie unsere Bremsen mit herkömmlichen Hydraulik- oder Pneumatiklösungen - Sie werden erstaunt sein. An die Zukunft denken! Energie wird immer knapper. Die Umwelt braucht unseren Schutz heute mehr als je zuvor. Die fossilen Ressourcen nehmen immer weiter ab. Aus diesen Gründen wollen auch wir unsern Beitrag zur Energieeinsparung und somit zum Umweltschutz und zur Erhaltung leisten. Mit unseren Entwicklungen erreichen wir einen minimalen Energieverbrauch während des Betriebes unserer Produkte. Wir bieten eine Alternative zu Hydraulik- und Pneumatikanwendungen, die durch Ihre nötigen Kompressoren und Pumpen vergleichsweise Unmengen an Energie benötigen und auch einen deutlich höheren Wartungsaufwand haben. Unsere Elektromagnete und Bremsen haben während des Betriebes eine sehr geringe Wärmeentwicklung. Der Einsatz unserer Industriebremsen, Industriescheibenbremsen, Haltetechnik und Elektromagnete stellt für die Umwelt im Gegensatz zu Hydraulik kein Risiko dar und setzt auch keine komplexen Sicherheitsvorkehrungen voraus, da zum Beispiel kein Ölkreislauf oder keine Ölpumpe bei Störung eine potenzielle Verschmutzungs-quelle darstellt. Unsere Bremsen, und Magnete arbeiten ausschließlich mit Strom. Somit sind z.B. unsere Industriebremsen und Schienenhaltesysteme ideal für den Einsatz in Regallagern im Lebensmittelbereich (z.B. Lagerhallen, auch Tiefkühlhäuser) oder auch für den Einsatz offshore (z.B. in Windenergieanlagen auf offener See). Elektromagnete: Unsere Elektromagnete sind alle für 100% Einschaltdauer bei geringster Wärmeentwicklung geeignet und konzipiert (keine Überhitzungen, keine Kraftverluste). Je Größe und benötigten Anzugskräften sind Stellwege bis zu 40 mm möglich. Einfachhubmagne Baureihe R Magnetzylinder: Magnetzylinder sind Elektromagnete mit einer vorgeschalteten mechanischen Kraftentkopplung. Magnetzylinder erzeugen eine definierte Anpreßkraft gegen eine Fläche oder Kontur, unabhängig vom Stellweg. Magnetzylinder BBZ-50 Elektromagnetisch betriebene Bremsen: Scheibenbremsen - geeignet für das Abbremsen oder Fixieren von rotierenden Maschinenteilen, an denen Bremsscheiben befestigt werden können. Ausführungen als Haltebremse, Notstopp-Bremse (FailSafe) , aktives Bremsen (auch Bahnspannungsregelungen) oder Kombinationen. Bremssysteme für lineare Bewegungen - geeignet für das Bremsen oder Halten von Aufzügen, Verfahrwagen/Transportwagen bei industriellen Montagen und in Hochregallagern oder allen anderen Arten von Wagen, Kabinen oder Einheiten, die sich linear auf oder an einer Schiene bewegen und gebremst oder auf Position gehalten werden müssen. Schwimmsattelbremse 20 kN Anpresskraft Sonderlösungen: Einflächen-Bremsen - geeignet zum Bremsen auf Schienenköpfen oder anderen schienenähnlichen Formen Elektrische Schnellspanner - geeignet für das Spannen und Fixieren von Werkstücken während einer Bearbeitung („elektrischer Schraubstock“) Verriegelungs- und Entriegelungssysteme – geeignet zum Beispiel als Entriegelung in Fallwerken von Materialprüfmaschinen (Entriegeln unter Schwerlast) oder als Verriegelung für Sicherheitstüren, Maschinen oder alle anderen Anwendungen, bei denen mit Hilfe eines Bolzens automatisch verriegelt werden soll. Brems-/Klemmsystem an einem T-Träger Windsicherung für Krananlagen elektromagnetische bremsen, Unsere Produktpalette - Elektromagnete: Unsere Elektromagnete sind alle für 100% Einschaltdauer bei geringster Wärmeentwicklung geeignet und konzipiert (keine Überhitzungen, keine Kraftverluste). Je Größe und benötigten Anzugskräften sind Stellwege bis zu 40 mm möglich. Magnetzylinder: Magnetzylinder sind Elektromagnete mit einer vorgeschalteten mechanischen Kraftentkopplung. Magnetzylinder erzeugen eine definierte Anpreßkraft gegen eine Fläche oder Kontur, unabhängig vom Stellweg. Elektromagnetisch betriebene Bremsen: Scheibenbremsen - geeignet für das Abbremsen oder Fixieren von rotierenden Maschinenteilen, an denen Bremsscheiben befestigt werden können. Ausführungen als Haltebremse, Notstopp-Bremse (FailSafe) , aktives Bremsen (auch Bahnspannungsregelungen) oder Kombinationen. Bremssysteme für lineare Bewegungen - geeignet z. B. für das Bremsen oder Halten von Aufzügen, Verfahrwagen/Transportwagen bei industriellen Montagen und in Hochregallagern oder allen anderen Arten von Wagen, Kabinen oder Einheiten, die sich linear auf oder an einer Schiene bewegen und gebremst oder auf Position gehalten werden müssen. Sonderlösungen: Einflächen-Bremsen - geeignet zum Bremsen auf Schienenköpfen oder anderen schienenähnlichen Formen Elektrische Schnellspanner - geeignet für das Spannen und Fixieren von Werkstücken während einer Bearbeitung („elektrischer Schraubstock“) Verriegelungs- und Entriegelungssysteme – geeignet zum Beispiel als Entriegelung in Fallwerken von Materialprüfmaschinen (Entriegeln unter Schwerlast) oder als Verriegelung für Sicherheitstüren, Maschinen oder alle anderen Anwendungen, bei denen mit Hilfe eines Bolzens automatisch verriegelt werden soll. Standard-Hubmagnete in runder und quadratischer Ausführung - Einschaltdauer absolut 100% bei geringstem Energiebedarf (unter 15 Watt), Stromversorgung mit gewöhnlicher Netzspannung 230 bis 400 VAC, 50 oder 60 Hz, extrem starke Anzugskräfte, beliebige Einbaulage ohne Rücksicht auf das Ankergewicht, robuste Magnetkörper mit vergossenen Spulen seeklimataugliche Ausführungen erhältlich, Schalthäufigkeit je nach Umgebungsbedingungen bis 1000 pro Stunde, vergleichsweise geringes Gewicht und weniger Einbauraum, Lebensdauer mind. 2 Mio. Schaltungen, Hubmagnete Bauform R - Magnete der Bauform R haben einen zylinderförmigen Grundkörper und werden i.d.R. stirnseitig angeflanscht. Die Standardausführung ab Größe 80 ist mit seitlich montiertem Elektronikmodul, auf Wunsch kann das Modul auch abgesetzt werden, z.B. zur Montage im Schaltschrank. Zugspindelausführungen: Gewinde, Gabel, Radiale Bohrung, Hubmagnete Bauform Q - Magnete der Bauform Q haben einen zylinderförmigen Grundkörper und werden i.d.R. seitlich angeflanscht. Die Standardausführung ab Größe 60 ist mit seitlich montiertem Elektronikmodul, auf Wunsch kann das Modul auch abgesetzt werden, z.B. zur Montage im Schaltschrank. Zugspindelausführungen: Gewinde, Gabel, Radiale Bohrung, Magnetzylinder - Führt man die Ankerspindel eines Hubmagneten beidseitig aus dem Magnetgehäuse heraus, kann man den Magneten auch für schiebende Aufgaben verwenden. Nachteilig für bestimmte Anwendungen ist die Eigenschaft des Magneten, dass sich der Magnetanker im eingeschalteten Zustand bis in die Endstellung bewegen muss (Arbeitsluftspalt = 0). Ergibt die Aufgabenstellung, dass der Anker bereits vorher auf Gegenkräfte stößt, die sein Schubvermögen übersteigen, ist der Magnet als solcher nicht dafür geeignet. Unsere Magnetzylinder besitzen dank der mechanischen Entkopplung zwischen Magnetanker und Druckstück diesen Nachteil nicht. Das Druckstück kann an jeder beliebigen Stelle des Verfahrweges blockiert werden, ohne die Funktion des Magneten zu beeinträchtigen. Scheibenbremsen - Industriescheibenbremsen von 100 N bis 30 kN Anpreßkraft, vergleichsweise geringes Gewicht und geringer Einbauraum, Betätigungseinheit auf Basis unserer Elektromagnete, Besonderheit: Magnet wird in die Bremse integriert, sehr kurze Lüft- und Einfallzeiten, Anwendung des Schwimmsattel-Prinzips, einige Modelle mit automatischer Verschleißnachstellung/Lüftspaltjustage Realisierung sehr großer Kräfte durch eine speziell entwickelte, platzsparende Kraft-Weg-Übersetzungsmechanik Baureihe SSB - Die Baureihe SSB ist eine federbetätigte, elektromagnetisch gelüftete Scheibenbremse ähnlich dem Schwimmsattelprinzip. Durch die elastische Lagerung der Bremse auf der Grundplatte werden beim Bremsen kleine Unsymmetrien bzw. das Kragen der Bremsscheibe bei Temperatureinfluss ausgeglichen. Durch die zentrale Krafteinleitung auf die Bremsbacken sowie deren bewegliche Lagerung ergibt sich beim Bremsen von Anfang an ein vollflächige Tragbild. Ein Einschleifen neuer Bremsbeläge entfällt. Baureihe SSB-A - In Vorbereitung ist Baureihe SSB-A. Dies ist eine aktiv wirkende Scheibenbremse, bei der die Bremskraft durch den Elektromagneten aufgebracht wird. In Baugröße und Leistungsvermögen lehnt sich SSB-A an die Reihe SSB an. Die Baureihe wird zur Zeit überarbeitet, ist aber zum Teil schon lieferbar (Größe 300 und 1000). Fehlende Datenblätter werden online bereitgestellt, sobald sie verfügbar sind. Klemmtechnik und Klemmmagnete zum klemmen von Werkstücken. Klemmtechnik zum klemmen von rotierenden oder linear bewegten Elementen wie Werkstückträgern.